Coworking Bielefeld vom Barcamp.Ruhr9 in Essen

Home/Allgemein/Coworking Bielefeld vom Barcamp.Ruhr9 in Essen

Coworking Bielefeld vom Barcamp.Ruhr9 in Essen

Unperfekthaus in Essen

Das Unperfekthaus in Essen (Veranstaltungsort des Barcamps)

In Bielefeld bzw. in Ostwestfalen-Lippe sind Barcamps nicht weit verbreitet. Deswegen bin ich immer mal wieder im Ruhrgebiet unterwegs, um mich mit Fachleuten auszutauschen. Einer der schönsten Orte ist wohl das Unperfekthaus in Essen.

Hier findet auch das von mir geschätzte BarcampRuhr nun mittlerweile seit 9 Jahren statt.
Vielen Dank an Maik Wagner (@fernmuendlich) und Berthold Barth (@bertholdb) für die diesjährige Organisation und an die Sponsoren für die finanzielle Unterstützung. Sponsoren vom Barcamp

Hier eine Zusammenfassung meiner Eindrücke:
Besonders gut fand ich, dass neben den üblichen Social-Media-Themen auch Ansichten zu Organisationsstrukturen und neuen technischen Entwicklungen aus der IT ausgetauscht wurden. Da macht sich wohl der Einfluss der neuen Organisation bemerkbar.


Social Media

Als passionierte Twitter-Nutzerin bin ich immer wieder begeistert davon, dass fast alle Teilnehmer einen Twitter-Account haben und die Vernetzung somit sehr einfach von statten geht. Wer zum ersten Mal ein Barcamp besucht, der sollte also über einen Twitter-Account nachdenken. Natürlich bietet Twitter auch diverse andere Möglichkeiten (außer die Vernetzung bei Barcamps). Dazu gibt es mehr Informationen hier.

Das Thema Snapchat nimmt weiter fahrt an. Hierzu gab es ein reges Interesse unter den Community Managern. Ich habe dazu bereits im Oktober 2014 berichtet. Wer mich bei Snapchat sehen möchte findet mich unter „eallerdings“.


neu Ideen Barcamp

IoT = “Inernet of Things”

Ein großes Thema war die Entwicklung des IoT (Internet of Things).
Hierzu gab es gleich mehrere Sessions, bei denen wir uns gefragt haben wie eine Kommunikation zwischen den einzelnen Geräten aussehen und funktionieren könnte. Konkrete Ergebnisse konnte ich allerdings für mich nicht festhalten. Aber es war unterhaltsam!


Agile Scrum

Berthold Barth (@bertholdb) nennt sich selbst Agile Coach und hat deswegen auch eine Session zu der Projektmanagement-Organisation angeboten.
Agile Scrum ist aus der Wasserfall-Methode entstanden. D.h. ganz grob gesagt, die Jobs werden in das Projekt reingekippt und nach und nach abgearbeitet. So wenig Planung wie möglich, so viel Organisation wie nötig. Im Zentrum steht die permanente Kommunikation mit dem Kunden um die erarbeiteten Ergebnisse mit den Anforderungen des Kunden immer wieder abzugleichen. Auf den einzeln erarbeiteten Teilschritten werden neue Aufgaben und Teil-Ziele festgelegt. Diese Methode ist geeignet im Bereich der Neuentwicklung jeglicher Produkte/Dienstleistungen und Neuorganisation von Unternehmen.Agile Methoden

  • Vorteil: Entwicklungsarbeit findet mit dem Kunden zusammen statt
  • Nachteil / Risiken: Budgetierung schwer möglich (wie kalkuliere ich unplanbare Projekte?)

Mehr Informationen findet man wie immer bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Scrum


Übrigens wer möchte kann gern ein Barcamp auch in unseren Räumlichkeiten abhalten!

Bielefeld und OWL haben zahlreiche Unternehmen aus dem Maschinenbau, IT und der Industrie anzubieten.

Ein Artikel von Eugenia Allerdings